Warum das Persönliche politisch ist – Identitätskonstruktionen in queer-feministischen Personal Zines.Vortrag: So 15.2.15 um 17 Uhr Florida München

Zines sind selbst-publizierte und -produzierte, nicht-kommerzielle Hefte, die vor allem in Subkulturen wie Hardcore und Punk genutzt worden und werden.
Ende der 1980er Jahre entstehen in den USA die ersten Queercore Zines, welche die Erfahrungen queerer Punks sichtbar machen.
Anfang der 1990er beginnen die Riot Grrrls feministische Hefte zu schreiben. Heute gibt es eine Vielzahl queer/feministischer Zines.
male female kangaroo

Der Vortrag gibt einen Einblick in diese Welt. Dieses Schreiben in Zines ist emanzipativ und eröffnet Freiräume, gleichzeitig zeigt es die Limitierung von Identitäten durch soziale Normen auf.

Welches Verständnis haben die Schreibenden von ihrer Identität, besonders in Hinblick auf Geschlecht und Begehren? Wie werden kollektive Identitäten verhandelt? Welche Funktionen hat solch autobiographisches Schreiben?

Maria Bühner hat an der Universität Leipzig und University of East London studiert. Nach ihrem Masterabschluss in Kulturwissenschaften promoviert sie an der Universität Leipzig zu Lesben in der DDR. Queer/feministische Zines waren nicht nur das Thema ihrer Abschlussarbeit, sondern sie sind auch eine ihrer Leidenschaften.

Lothringer13_Florida
Ein Kunstraum der Stadt München
Lothringerstraße 13 (Rückgebäude)

81667 München, Germany

+49 89 462 27 69 4 info@lothringer13florida.org
Advertisements

Liebe Schüler, DIESE Politiker sind wirklich keine Vorbilder, auch wenn im Radio und Fernsehen immer davon gesprochen wird.

Liebe Schüler,

https://sp.yimg.com/ib/th?id=HN.607996485708352718&pid=15.1&P=0
https://sp.yimg.com/ib/th?id=HN.607996485708352718&pid=15.1&P=0

(auch ehemalige, sowie KollegInnen)

DIESE Politiker sind wirklich keine Vorbilder, auch wenn im Radio und Fernsehen immer davon gesprochen wird.
Ich meine jetzt weniger die Geschäfte mit der Maut und den Überwachungs-Systemen,

aber wenn ihr in der Klasse oder im Schulhof euch so dumm verhalten würdet, mit Vergeltung, Vorbeugung und Zurückschlagen,
Drohnenmord und Geiselmord, dann hätten wir bald Zustände, in denen alle Krank und „Hässlich“ wären.

In der letzten Zeit wird es immer deutlicher, dass wir uns von diesen oberen Menschen mit ihrem schlichten Weltbild distanzieren müssen,
weil Kultur des Zusammenlebens mehr bedeutet als die eigene Vorstellung von Weltbesitz und Rohstoff-Handel durchzusetzen.

Ich bin froh, wenn wir in den Klassen und Gruppen das gemeinsame Gespräch vertiefen können,
dabei die Einfühlung und das Verständnis für andere entwickeln:

https://pbs.twimg.com/media/B7J0YxtIQAEsQq1.jpg:large
https://pbs.twimg.com/media/B7J0YxtIQAEsQq1.jpg:large

Laßt euch bitte nicht von diesen schlechten Vorbildern abschrecken,
ihr werdet nach ihnen eine andere Welt gestalten, die nicht in Parteien und Konkurrenz, die sie euch für sportlich heilig erklären,
sondern in Zusammenarbeit und internationalem Austausch gestalten.

Die Zukunft liegt in der qualifizierten Zusammenarbeit, bei der wir unsere RegentInnen durchaus beobachten können,
nur die Propaganda zu den Waffengeschäften und die Weihnachtsansprachen haben wir kritisch zu untersuchen:

Welche Vorschläge kommen in den nächsten Tagen gegen die Kriege, und reden sie wieder nur von „Übermacht haben müssen“?
Hat der Stärkere mehr Einsicht oder ist die unterlegene Person handlungsfähiger?

Brauche ich für eine gute Begegnung das Gefühl von Stärke oder von Einfühlung?
Kommt die Lust im Leben von Übermacht-Gefühlen, oder sind diese ein Mittel gegen die Angst?

Nun schöne freie Tage und Danke für die gute Aufmerksamkeit, fritz Letsch

Information

tti³ alliance blog

★ Victory ★ Viktoria ★

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt." // "Fragend schreiten wir voran!" // "Hab keine Angst vor einem offenen Geist. Dein Gehirn wird nicht wegfliegen." // "Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker."

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

der zaunfink

queere alltagsanthropologie

Internationales Forum

Wir wollen mit der Seite die Menschen unterstützen, die in ihren Wahlkreisen politische Mehrheiten schaffen wollen für Außenbeziehungen für Menschenrechte, Frieden und Gerechtigkeit. Und die sich dazu auch zu Internationalen Foren in den Wahlkreisen vernetzen wollen, um dazu beitragen, dass bundesweit eine Politik, die den weltbürgerlichen Prinzipien von Grundgesetz, UN-Charta und Allgemeiner Erklärung der Menschenrechte entspricht.

Gabryon's Blog

Die Zeit vollendet dich...

clausstille

Kritischer Bürgerjournalismus. Gegenöffentlichkeit herstellen. Politik - Kultur - Lokales

Glumm

Locker machen für die Hölle

161

Antifaschistisches Infoheft München

jourfixeblog

Eine spitze WordPress.com-Seite

Book Reviews

Die österreichische Lesecommunity

Bi-Stammtisch München Freundeskreis

jeden 3. Dienstag des Monats im Cafe Glück, Palmstr. 4

BIB JETZT BLOG

Bündnis für die Beendigung der israelischen Besatzung

Neue Debatte

Journalismus und Wissenschaft von unten

Axuse Blog

Kleine Inhalte zu großen Themen

Samstag ist ein guter Tag

Das schwule Blog / © Rainer Hörmann

Ο Αδέσποτος

★Προσοχή Δαγκώνει...

antikohleblog

Klima retten - Kohlekraftwerke stoppen!

%d Bloggern gefällt das: