„Wir alle feiern diesen Tag“ // Ein US-Befreiungsepos und A. Merkel

Prinz Chaos

Was für ein Heldenepos

Eine militante, queere Strassenrevolte, Tuntenterror, Sexplosion und Gay Liberation Front – – – dann AIDS-Katastrophe. Die Straßen des Greenwich Village, wie ausgestorben. Wenn der Aufstand in der Christopher Street unser Oktober 1917 war, dann war AIDS unser 1933. Böse Zeiten unter Reagen & Bush 1.

Bill Clintons Verrat („Don’t ask, don’t tell“) und 2004 gewinnt Bush 2 eine Präsidentschaftswahl auf dem Ticket aggressivster Homo- und Transfeindlichkeit. Eine Welle erfolgreicher Volksabstimmungen gegen die Öffnung der Ehe ist in zahlreichen Bundesstaaten erfolgreich. Ein homophober Großangriff gegen die Ehe für alle in Kalifornien. Das Gericht bestätigt die das Gesetz: die Ehe bleibt offen.

Obama versucht mehrfach zu verraten und muss zum Jagen getragen werden, bringt am Ende der ersten Legislatur aber mit dem Ende der sexuellen Diskriminierung bei den Streitkräften einen seiner wenigen zählbaren Erfolge zustande. Gleichzeitig rollt die Kampagne der Regenbogenallianz „State by state“. 37 Staaten führen nach und nach die Ehe für…

Ursprünglichen Post anzeigen 441 weitere Wörter

Advertisements

Do 25.06. queerkafe im marat, München: Vortrag von Hamado zur Clubklage und Solikonzert für Prozesskosten

Netzwerk Rassismus- und Diskriminierungsfreies Bayern e.V.s Foto.

Donnerstag, 25.06.15, queerkafe im marat, München:

Vortrag von Hamado zur Clubklage und Solikonzert für Prozesskosten:

Das Ergebnis der Testaktion in Münchner Diskotheken war niederschmetternd. Den Aktionsteilnehmenden afrikanischer und türkischer Herkunft wurde in den wenigsten Clubs Einlass gewährt, während die weißen Vergleichspersonen ausnahmslos eingelassen wurden. Gegen die sechs schwerwiegendsten Fälle hat Hamado Dipama auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes geklagt, um zu erreichen, dass Alltagsrassismus ernsthaft thematisiert und bekämpft wird.

Um 20h wird Hamado vom Verlauf der Prozesse berichten.
Danach Konzert mit sally rides und jane wayne & the pink popes.

Wie immer gibt es leckeres veganes Essen. Einlass: 19:30 / Solieintritt: 3-5 €