endlich auch auf muenchen.de

Die „Vielfalt“ ist in München zwar immer beteuert worden, aber die Kraft, die in dem Bewusstsein der viel größeren unsichtbaren Szenen liegt, wurde selten wahrgenommen.

kastamien-bademodeQueer bringt als Begriff etwas mehr mit, als die Insider-Kürzel LGBTI* sagen können: Auch Heteros sind queer, wenn …

denn etliche Geschmacksrichtungen, Sexualitäten und Verhaltensweisen, Vorlieben etc. sind nicht in den LGBTI angesprochen, die vor allem gegen Diskriminierung entstanden.

www.muenchen.de / suchen oder Wissenswertes zum Thema Bisexualität

Und Diskriminierung

beginnt gerade wieder neu: Die AfD und der Rechts-Trend gibt den „besorgniserregenden Eltern“ frischen Rückenwind, und wir werden sie stolpern lassen müssen, wenn sie so weit vorpreschen:

Bildungs- und „Kultus“-Minister Spaenle

portrait_spaenleließ sich von jenen reaktionären „Eltern“die neue Vorlage zum Sexualkunde-Unterricht aus der Hand nehmen, und nun geht es in weiteren Bundesländern zum Appell:

Die angebliche „Frühsexualisierung“ beleidigt unsere verantwortungsvollen Lehrkräfte, die selbst eher nichts sagen würden, als ihre Kinder unruhig zu machen.

Nur, um die Hetero-Ehe als alleingültige Moral wieder hoch zu halten, werden die Gegner von Gleichberechtigung, Gender-Bewusstsein und Abtreibung mobilisiert, mit biblischen Argumenten wird der Weltuntergang herbeigeredet …

Eltern befragen ihre Kinder

am Besten einmal selbst: Was wird den Kindern in der Schule vermittelt, entspricht das der Auffassung der Eltern?

Möchten wir wieder Mobbing in der Schule

für Kinder, die anders sind?

In vielen Schulen ist die Unterschicht-Tradition noch ungebrochen, andere beliebig als Schwul oder Schlampe zu diskreditieren, um die andere Art Anderer ab zu werten, wie es gelegentlich im Bossing bei den Lehrkräften erlebt wird.

Die bisherige Sexualpädagogik

fassade_oberanger16_ulla_plancoloree_klein
Kommendes Denkmal am Oberanger

wird von der Regierung von Oberbayern verantwortlich von Beratungsstellen, Gesundheitsämtern, Landratsamt und nun auch in der Arbeit mit Geflüchteten durchgeführt. Jede reaktionäre Einmischung von außen ist dabei abzulehnen!

 

Wir hoffen dabei auf gute Zusammenarbeit von Gruppen und Einrichtungen wie

Forum Homosexualität und Geschichte, denn wir kennen Verfolgung in München,

und den Gruppen, die auf Seiten wie  www.queerreferat.de verlinkt sind …

denn an den Hochschulen ist die Angst auch noch groß, www.queercampus.de

 

 

 

 

Advertisements