Menschenrechte für Inter* – ine Herausforderung für Bayern Mi 18.11. Landtag

am Mittwoch, den 18. November, von 12 bis 14 Uhr im Bayerischen Landtag.

Die Lebenssituationen von intersexuellen Menschen sind in Bayern kaum auf der politischen Agenda. Was passiert, wenn ein intersexuelles Kind geboren wird? Welche Folgen haben „geschlechtsanpassende“ Operationen? Intersexualität widerspricht der dualen Geschlechterordnung. Anstatt aber die Zweigeschlechtlichkeit in Frage zu stellen, werden Inter*Personen oft diskriminiert. Damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können und ihre Menschenrechte gewahrt werden, muss noch viel passieren – darüber wollen wir mit Ihnen und Euch diskutieren.

inter_va

Claudia Stamm, MdL (queerpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) wird Sie und Euch begrüßen und durch die Veranstaltung führen. Die Podiumsrunde moderiert Axel Hochrein (Vorstand der Hirschfeld-Edddy-Stiftung und des Lesben- und Schwulenverbandes in Deutschland), in welcher Lucie Veith (erste Vorsitzende des Vereins Inter­­sexuelle Menschen e.V. ) und Prof. Dr. med. Ursula Kuhnle-Krahl (Kinder- und Jugendärztin der pädiatrischen Endokrinologie) ihre Positionen und Forderungen darstellen.

Wir freuen uns sehr, Sie und Euch zu diesem Termin begrüßen zu dürfen.
Melden Sie sich gleich online an!

Claudia Stamm, MdL
Queerpolitische Sprecherin
Ulli Leiner, MdL
Gesundheitspolitischer Sprecher
Advertisements